Physiotherapie - Psychomotorik - Reiten - Schwimmen

Reiten

Auf der Jugendfarm

Auf der Jugendfarm Möhringen, ganz in der Nähe des Kindergartens, haben wir die Möglichkeit, für einige Kinder die krankengymnastische Übungsbehandlung noch durch Heilpädagogisches Reiten zu ergänzen. Mit Kindern aus allen Gruppen gehen wir jeden Mittwoch über die Felder zur Jugendfarm und verbringen den ganzen Vormittag dort. Vor dem Reiten machen sich die Kinder mit den Pferden vertraut, lernen sie zu putzen und die Hufe auszukratzen.
Die meisten Kinder können allein auf dem Pferd sitzen. Ist das nicht möglich, sitzt die Krankengymnastin mit dem Kind zusammen auf dem Pferd. Wir reiten ohne Sattel, dies hat den Vorteil, dass eine Wärmeübertragung erfolgt, da die Körpertemperatur des Pferdes 2 Grad höher ist, als beim Menschen.
Die Übertragung der Bewegung ist dann auch direkter, und beides führt zu einer Tonusregulierung. Die Stimulation fein koordinierter Bewegungen des Oberkörpers in der Aufrichtung, ermöglicht das Einüben von Balance und Bewegungskorrektur über den entwicklungsphysiologischen Weg. Durch Tempo-Richtung- und Lagewechsel kommt es zur Verbesserung des Gleichgewichts und der sensorischen Integration. Durch die Entwicklung von Körpergefühl und Körperbewusstsein wird das Kind aktiv an seiner Behandlung und deren Erfolg beteiligt. Weiterhin muss noch erwähnt werden, dass durch die Beziehung zu dem Pferd, Ängste abgebaut, und Selbstwertgefühl und Vertrauen aufgebaut werden. Neben dem Reiten bietet die Jugendfarm ein breites erlebnispädagogisches Betätigungsfeld und viele andere Tiere für die Kinder.

...

...

...

...